Hauptvortrag

Prof. Oliver Meyer

 

Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

 

 

 

 

Pluriliterales Lernen: vertieftes Lernen über Sprachen- und Fächergrenzen hinweg -

vertiefte Lernprozesse initiieren und moderieren 

Fachsprache ist der Schlüssel zum Wissensaufbau und Konzepterwerb. Die Fähigkeit, erworbenes Fachwissen adressatengerecht kommunizieren zu können ist  Grundvoraussetzung für erfolgreichen Wissenstransfer und damit Schlüsselqualifikation in der Wissensgesellschaft. Das Modell zur Entwicklung von Sachfachpluriliteralität zeigt, wie sich die unterschiedlichen Dimensionen des Fachwissens (Fakten, Konzepte, Arbeitsmethoden und Strategien) systematisch im Unterricht vermitteln lassen und wie diese an Sprache gekoppelt werden müssen, um die Kommunikationsfähigkeit unserer Schüler im Hinblick auf Stil, Genre, Zweck und Modalität gezielt zu schulen. Abschließend wird gezeigt, wie sich der Aufbau von Sachfachliteralität im Sinne von Progressionen auf verschiedenen Niveaustufen realisieren lässt und wie Unterricht und Curricula konzipiert werden können, um Schüler/innen kontinuierliche Fortschritte  auf dem Wissenspfad zu ermöglichen.

 

Über Prof. Oliver Meyer

Prof. Oliver Meyer ist Professor für englische Didaktik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Er ist ausgebildeter Lehrer für Geographie und Englisch mit langjähriger Erfahrung im bilingualen Fachunterricht. In den vergangenen jahren leitete er ein umfangreiches internationales Forschungsprojekt zum Thema "Pluriliterales Lernen: vertieftes lernen - Sprach- und Fachgrenzen überschreitend".
 Seine Erfahrungen vermittelt er in der Lehrerbildung und auf internationalen Konferenzen.